Quotations / Zitaten / Aphorismen / I bis P

Jean Moliere

Die meisten Menschen sterben an ihren Medikamenten und nicht an ihren Krankheiten.
(Jean Moliere, frz. Dichter, 1622-1673)

Wie leicht doch bildet man sich eine falsche Meinung, geblendet von dem Glanz der äußeren Erscheinung.
(Moliere, frz. Dichter, 1622-1673)


Jean-Paul Sartre, frz. Philosoph, 1905-1980

Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.
(Jean-Paul Sartre, frz. Philosoph, 1905-1980)


John Galsworthy, engl. Erzähler, 1867-1933

Wenn Sie nicht über die Zukunft nachdenken, können Sie keine haben.
(John Galsworthy, engl. Erzähler, 1867-1933)


John Priestley, engl. Schriftst., 1894-1984

Ein Optimist ist in der Regel der Zeitgenosse, der am ungenügendsten informiert ist.
(John Priestley, engl. Schriftst., 1894-1984)


Konrad Adenauer

Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer, dt. Bundeskanzler, 1876-1967)


Marcel Mart, franz. Schriftsteller, *1948

Die beste Informationsquelle sind Leute, die versprochen haben, nichts weiterzuerzählen.
(Marcel Mart, franz. Schriftsteller, *1948)


Mark Twain, amerikanischer. Schriftsteller, 1835-1903

Get your facts first, and then you can distort ‚em as you please.
(Mark Twain, amerikanischer. Schriftsteller, 1835-1903)

Es gibt nur ein Problem, das schwieriger ist als Freunde zu gewinnen: Sie wieder loszuwerden.
(Mark Twain, amerikan. Schriftsteller, 1835-1903)


Max Frisch 15. Mai 1911 – 04. April 1991

Ich war sehr niedergeschlagen, dass der Mensch, wenn er in der Masse ist, so bedingungslos im Tierischen aufgehen kann.
(Max Frisch, in einem Brief an seinen Bruder, ein Tag nach Hitlers Rede am 26. September 1938 im Berliner Sportpalast)

Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!

Die Frau ist ein Mensch, bevor man sie liebt, manchmal auch nachher; sobald man sie liebt, ist sie ein Wunder.

Wer sich nicht mit Politik befaßt, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen möchte, bereits vollzogen: Er dient der herrschenden Partei.

Das Bewußtsein unserer Sterblichkeit ist ein köstliches Geschenk, nicht die Sterblichkeit allein, die wir mit den Molchen teilen, sondern unser Bewußtsein davon. Das macht unser Dasein erst menschlich.

Ob es Gott gibt, wenn es einmal kein menschliches Hirn mehr gibt, da sich eine Schöpfung ohne Schöpfer nicht denken kann?

Verhältnis von Lebensalter und Unwissen: Welche mathematische Kurve ergibt das? Trotz Zuwachs an Wissen schnellt die Kurve mit dem Lebensalter: das Unwissen wird unendlich.

Worte verbinden nur, wo unsere Wellenlängen längst übereinstimmen.

Muße und Wohlleben sind unerlässliche Voraussetzungen aller Kultur.

Die meisten verwechseln Dabeisein mit Erleben.

Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur.

Geist ist die Voraussetzung der Langeweile.

Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!

Erfolg verändert den Menschen nicht. Er entlarvt ihn.

Jeder Mann hat etwas Höheres als das Weib, wenn er wieder nüchtern ist.

Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.

Mancher hält sich für einen Frauenkenner, weil er jeder Frau gegenüber jedesmal denselben Fehler macht.

Die Schweizer Armee ist kriegerisch nicht geprüft worden, deshalb eignet sie sich zur Legende.

Der Schriftsteller scheut sich vor Gefühlen, die sich zur Veröffentlichung nicht eignen; er wartet dann auf seine Ironie

Oskar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900

Die Anzahl unserer Neider bestätigen unsere Fähigkeiten.
(Oskar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900)


  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: